"Wohnen für alle" am Münchner Dantebad

Ungewöhnliche Wege geht die Münchner Wohnungsgesellschaft GEWOFAG
bei dem Innovationsprojekt "Wohnen für alle" am Münchner Dantebad.


Zunächst der Bauort:


Das Gebäude mit genau 100 Wohnungen entsteht über einem bereits bestehenden Parkplatz.
Dazu wurde ein Betondeck auf Stützen über dem Parkplatz errichtet.


Die Bauweise:


Auf diesem Betondeck wird mit vorgefertigten Wand- und Deckenelementen mit hoher Fertigungstiefe das Gebäude
über vier Etagen errichtet.

Erschlossen werden die 100 Wohnungen über Laubengänge, welche aus Brandschutzgründen aus Betonfertigteilen
hergestellt werden.
Dazu werden die Bäder als fertige Raummodule auf die Baustelle geliefert und von unseren Monteuren im Zuge
der Holzbaumontage mit dem Kran eingehoben und geschossweise eingebaut.


Die Bauzeit:


Von der Idee bis zur Fertigstellung etwa 1 Jahr - diese rekordverdächtige Zeit für ein Projekt dieser Größenordnung
setzt ein hohes Engagement aller Beteiligten voraus.
Die Bauarbeiten starteten mit den ersten Gründungsmaßnahmen im Juli 2016, darauf erfolgte die Errichtung
des Betondecks.
Die Holzbaumontage für die insgesamt 4 Etagen mit jeweils Abmessungen von 112,40 m x 11,40 m, den
Überbauten für die Treppenhäuser, den Attiken und den Aufzugschacht, der ebenfalls in Holz errrichtet
wurde, benötigten lediglich 8 Wochen.

Möglich wurde dies durch einen hohen Vorfertigungsgrad bei den Außenwänden mit im Werk eingebauten
Fenstern und angebrachter Fassadenverkleidung.

 

Ausblick:


Die Parkplatzüberbauung am Dantebad ist ein neuer Ansatz, bereits versiegelte Flächen in mehrfacher
Hinsicht nutzbar zu machen.
Darauf wies beim Richtfest Ende Oktober auch der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter hin.

Bauherr: GEWOFAG Wohnen GmbH, München
Architekt: Nagler Architekten, München
Generalunternehmer: B & O Gruppe, Bad Aibling
Holzbau,Fenster und Holzfassade: Huber & Sohn GmbH & Co. KG, Bachmehring





Kontakt















Alle Downloads