AKTUELLES

"ZEIT ZU HANDELN"
HUBER & SOHN IST ALS KLIMANEUTRALES UNTERNEHMEN ZERTIFIZIERT

 

Huber & Sohn setzt nunmehr seit über 95 Jahren auf den nachhaltigen Werk- und Baustoff Holz. Seither prägt nachhaltiges und ökologisches Denken und Handeln die Unternehmenskultur. Durch die lange Tradition des Werkstoffes Holz bei Huber & Sohn, hat man auch viel von ihm gelernt – Ressourcenschonung, nachhaltiges Wirtschaften und sorgfältiger Umgang mit der Natur. Jetzt wurde Huber & Sohn als klimaneutrales Unternehmen zertifiziert.

„Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, gegenüber der Gesellschaft und natürlich auch gegenüber unserer Umwelt, die es für künftige Generationen lebenswert zu erhalten gilt, bewusst – es ist Zeit zu handeln“, so Josef Huber, geschäftsführender Gesellschafter des Bachmehringer Unternehmens, zur Motivation des Unternehmens den Weg zur Klimaneutralität zu gehen.

Die Initiative „Klimaschutz Holzindustrie“* zertifiziert Unternehmen als klimaneutral, wenn auf Basis der erstellten CO2-Bilanz, die noch vorhandenen Emissionen nachhaltig zu 100 Prozent kompensiert werden. Berechnet werden alle CO2-Emissionen aus dem Verbrauch von Primärenergieträgern (Fuhrpark, Liegenschaften, Prozessemissionen), alle indirekten Emissionen (z.B. Stromverbrauch, Energiebereitstellung) sowie alle Emissionen, die aus dem Ablauf aller täglichen Unternehmensprozesse resultieren (Anfahrt der Mitarbeiter, Geschäftsreisen, Wasserverbrauch, Anfall von Abfall).

„Nachhaltiges Handeln muss kontinuierlich geprüft und stetig verbessert werden. Der CO2-Fußabdruck muss dauerhaft reduziert werden und nicht vermeidbare Emissionen sind nachhaltig zu kompensieren.“, fordert die Geschäftsleitung von Huber & Sohn.

Den Weg zur Klimaneutralität beschreitet das Unternehmen bereits seit vielen Jahren u.a. durch Einsatz moderner, energiesparender Technologien in der Produktion, den Bezug von Ökostrom und den Einsatz von Holzabfällen in modernen Hackschnitzelanlagen zur Erzeugung von Prozesswärme und Heizenergie.

Der dadurch ohnehin geringe CO2-Fußabdruck des Unternehmens mit seinen 300 Mitarbeitern wird durch die Unterstützung von Waldschutz- und Aufforstungsprojekten in ökologisch sensiblen Bereichen in Südamerika durch Ankauf entsprechender Zertifikate zu 100 Prozent kompensiert.

„Es ist ein schönes Gefühl für unser Unternehmen und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu wissen, dass wir mit unserem täglichen Tun einen wertvollen Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt leisten. Das spornt uns an, diesen Weg konsequent zu gehen. Der vermehrte Einsatz des nachwachsenden Werkstoffes Holz ist ein wesentlicher Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen im Bauwesen – dafür setzen wir uns ein.“, so Josef Huber.

*Die Initiative „Klimaschutz Holzindustrie“ ist Mitglied der Allianz für Entwicklung und Klima des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

AUSBILDUNGSSTART BEI HUBER & SOHN

 

Am 01.09.2021 starteten neun Auszubildende in ihre Berufsausbildung bei Huber & Sohn in Bachmehring als Industriekauffrauen, Verfahrensmechaniker und Zimmerer. Besonders am Anfang ihrer Ausbildung ist es wichtig, dass ihnen motivierte und qualifizierte Ausbilder mit Rat und Tat zur Seite stehen. Denn alles ist neu und es gibt viel zu lernen mit nützlichen Tipps für den optimalen Einstieg tut man sich um einiges leichter. So stand der erste Ausbildungstag unter dem Motto: Gemeinsam einander Kennenlernen. In der Früh wurden zuerst noch ein paar organisatorische Dinge geklärt und dann konnte es los gehen. Bei einem gemeinsamen Frühstück wurde der erste Arbeitstag eingeläutet.  Mit spannenden Führungen durch die Produktionshallen in Bachmehring und Hafenham konnten die neuen Auszubildenden unsere Abteilungsleiter mit Fragen löchern. Mit einem im Anschluss stattfindenden Mittagessen konnte einander noch besser kennengelernt werden und die erste Aufgeregtheit des ersten Ausbildungstages ein bisschen vergessen werden.

Der Bereich Ausbildung hat bei Huber & Sohn einen hohen Stellenwert, denn man setzt auch in der Zukunft auf eine starke Nachwuchsförderung, um auf „kluge Köpfe“ in den Unternehmensbereichen Holzbau, Fenster, Holzindustrie und natürlich auch Verwaltung bauen zu können. Mit derzeit 22 Auszubildenden gehört das Familienunternehmen zu einem der größten Ausbildungsbetriebe im regionalen Mittelstand.

Wir wünschen unseren Auszubildenden einen guten Start in ihr Berufsleben und wir freuen uns auf die gemeinsame Ausbildungszeit und Zusammenarbeit.

HOLZBAU DER ZUKUNFT DANTE II

 

Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt der Parkplatzüberbauung des „Dante I“ in München, besichtigte nun Bürgermeisterin Verena Dietl (SPD) den Baufortschritt des Nachfolgers dem „Dante II“.

Das besondere an beiden Bauvorhaben ist, dass die Wohnräume mithilfe von Stelzen über den Parkplätzen gebaut wurden.
Durch diese platzsparenden und klimaneutralen Projekte können in der beengten Wohnsituation in der Stadt München weiterer bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden.

Wir freuen uns, dass wir dieses tolle Projekt mit unseren Abteilungen Holz- und Fensterbau realisieren durften.

Hier kommen Sie zum ausführlichen Bericht der Süddeutschen Zeitung.

MITTELSCHULE EISELFING ZU BESUCH BEI HUBER & SOHN

 

Das Holzbauunternehmen Huber & Sohn aus Bachmehring und die Mittelschule Eiselfing sind IHK Bildungspartner. Im Rahmen dieser Partnerschaft besuchten am Freitag, den 23.07.21 die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klasse der Mittelschule Eiselfing den ortsansässigen, holzverarbeitenden Betrieb.

Der Vormittag begann für die 7. und 8. Klasse mit einer ausführlichen Besichtigung der verschiedenen Produktionen von Huber & Sohn am Standort in Bachmehring.
Hierbei erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in den Fertigungsalltag des mittelständigen Unternehmens und erfuhren alles Wichtige über den Betrieb. Besichtigt wurden dabei die Zimmerei, die Produktion der Holz-, Holz-Alu- und Kunststoff-Fenster, die Produktion der Holzverpackungen und viele weitere Abteilungen des Betriebs.

Danach gab es eine kurze Pause, bei der die Schülerinnen und Schüler sich bei einer kleinen Brotzeit stärken und sich bei den Auszubildenden über deren Ausbildung bei Huber & Sohn erkundigen konnten.

Frisch gestärkt konnten jede Schülerin und jeder Schüler sein/ihr handwerkliches Können bei einem Workshop unter Beweis stellen. Mit Hilfe der Fertigungsmeister aus der Zimmerei und Schreinerei, wurde ein eigenes „Getränketragerl“ aus Holz gebaut.

Am Ende hatte es allen gut gefallen und zum Abschied gab es für die Jugendlichen eine Geschenktüte von Huber & Sohn.

Auf das Bild klicken um die Galerie zu öffnen

NEUES BüROGEBäUDE AM STANDORT HAFENHAM

 

An unserem zweiten Produktionsstandort in Hafenham wird ein neues Bürogebäude für die Abteilung Holzbau geschaffen. Das Gebäude wird in Modulbauweise errichtet und bietet Platz für ca. 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Module wurden von Timber Homes und Huber & Sohn innerhalb von 7 Wochen gefertigt.

Insgesamt besteht das neue Bürogebäude aus 18 Modulen die sich auf neun Module im Erdgeschoss und neun Module im 1. Obergeschoss verteilen. Es handelt sich hier um sogenannte Gewerbemodule mit einer Größe von je 3x9 Metern. Die Ausführung des Tragwerks in Baubuche ermöglichte es, freitragend über neun Meter Spannweite zu arbeiten. Dadurch können große Räume auch über mehrere Module hinweg realisiert werden z. B. für Besprechungsräume.  

Die Außen- und Innenwände wurden in unserer Produktion gefertigt. Bei den Außenwänden wurden werkseitig die Fenster eingebaut und die Fassadenschalung angebracht. Außerdem waren wir für das Zusammenbauen der Bauchbucheträger verantwortlich sowie für die Arbeitsvorbereitung der Böden, Decken und Treppen aus Brettsperrholz. 

Unsere Partnerfirma Timber Homes war für das Verbinden der Tragkonstruktion mit den Innenwänden und Außenwänden zuständig und für den Innenausbau der Module, wie die Fertigstellung der Wände, des Bodens und der Decke. Desweitern wurden die Fliesenarbeiten, das Verlegen des Bodenbelags und des Teppichs sowie die Malerarbeiten von Timber Homes ausgeführt. Vor der Montage der Module wurde auch die Vorinstallation der Elektronik und Heizung sowie der Einbau der Teeküche abgeschlossen. 

Nach Fertigstellung der Module durch Timber Homes wurden diese zu uns nach Hafenham geliefert und von uns montiert. Die Montage der Module konnte nach nur vier Tagen abgeschlossen werden. Bis zur Fertigstellung muss die Elektro- und Heizungsinstallation noch abgeschlossen werden. Außerdem müssen Ergänzungsarbeiten an den Böden und Wänden durchgeführt werden sowie das Dach abgedichtet werden.

Wir freuen uns schon auf die neuen Büros und bedanken uns bei allen Kolleginnen und Kollegen, die mit vollem Einsatz an unserem neuen Bürogebäude arbeiten.

BEWOHNER DER STIFTUNG ATTL FREUEN SICH üBER SONNENSCHUTZ

 

Seit vier Jahren leben 18 Betreute der Wasserburger Stiftung Attl in drei Außenwohngruppen in Eiselfing. Was bislang fehlte, war eine Beschattung der Terrassen. Gerade noch rechtzeitig zum Sommer und den heißen Tagen bekommen alle drei Terrassen die lang ersehnte Überdachung. Möglich machten dies eine Spende des Fördervereins der Stiftung Attl und die tatkräftige Unterstützung der Firma Huber und Sohn aus Bachmehring. Während der Förderverein die Kosten für Fundamente und Material, von rund 12 000 Euro übernimmt, fertigt der Holzbaubetrieb die Terrassendächer im Rahmen eines Auszubildendenprojekts ohne Berechnung. Über den neuen Schattenplatz an der Außenwohngruppe der Stiftung freuen sich (oben, von links) Florian Hintermeier und Philipp Neumann sowie ( von links) Ausbilder Martin Baumann, stellvertretender Fördervereinsvorsitzender Dr. Armin Posch, Katja Kühnel, Denise Coskun, Hausleiter Christian Grabl, Alisa Abfalter und Florian Hartl. 

BIATHLON KLIMA-CHALLENGE MIT FRANZISKA PREUß WAR EIN VOLLER ERFOLG

 

Die Internationale Biathlon Union IBU hat im Mai 2021, die erste Biathlon Klima-Challenge veranstaltet, die einen aktiven Lebensstil mit Klimaaktionen verbindet. Für den Earth Day 2021 konnten Fans sich eine von zehn verschiedenen Mannschaften aussuchen, die alle von Biathlonstars angeführt werden, und ihre physischen Aktivitäten mithilfe einer Fitness-App nachverfolgen. Die App rechnete die Strecke, die sie zurücklegten oder die Kalorien die sie verbrannten, in zu pflanzende Bäume für ein Wiederaufforstungsprojekt um. Die Bäume werden von Eden Reforestation Projects, einer gemeinnützigen Organisation, die verarmten Dorfbewohnern für die weltweite Wiederaufforstung faire Löhne garantieren möchte.

Das Ziel war es 100.000 Bäume zu pflanzen und dieses Ziel konnte erreicht werden. Unsere Markenbotschafterin Franziska Preuß führte das Team „Deutschland“ an und gemeinsam erreichten sie den ersten Platz der Challenge mit 25.000 gesammelten Bäumen!

Eine tolle Aktion der IBU - Wir gratulieren zu 100.000 Bäume!

UNSER NEUER YOUTUBE KANAL IST ONLINE!

 

Wir freuen uns, endlich unseren neuen YouTube Kanal zu präsentieren!
Wochenlang haben wir vorbereitet, geplant, Videos geschnitten und auf diesen Moment hin gefiebert.

Auf unserem Kanal finden Sie neben unseren Produkten und Projekten auch interessanten Themen rund um unserer Bereiche Holzbau, Holzhaus, Fenster, Schalungsbau und Holzindustrie.
Außerdem bekommen Sie einen Einblick in unser Unternehmen und unsere Arbeit.

MIT HOLZBAU AUS DER KLIMAKRISE?

 

Eine Dokumentation des Bayerischen Rundfunks vom 21. Januar 2021 über Dürre und Borkenkäfer die unserem Wald zu schaffen machen, das abstürzen der Holzpreise, den Holzexport nach China und Amerika und der Frage ist das Bauen mit Holz eine Lösung für die Holzmisere und ein Ausweg aus der Klimakrise?

BR-Redakteurin Sabine Lindlbauer und ihr Team gehen der Frage auf den Grund und kommen zu dem Schluss: Ja, regionaler Holzbau trägt zur Lösung der Klimakrise bei.

Der Bayerische Rundfunk zeigt in dieser Dokumentation u.a. Filmaufnahmen aus unserer Holzbau-Produktion, unserer Baustelle Parkplatzüberbauung Dante II sowie die fertiggestellten Holzbauten Holz 8 in Bad Aibling, Dante I und die Ökologische Mustersiedlung Prinz-Eugen-Park München.

Die Doku finden Sie in der BR-Mediathek hier.

WIR SIND TOP BILDUNGSPARTNER 2020!

 

 Im Februar wurden wir von der IHK als Top Bildungspartner 2020, für die Bildungspartnerschaft mit der Mittelschule Wasserburg, ausgezeichnet.

Zusammen mit der Mittelschule Wasserburg wollen wir die Schülerinnen und Schüler besser auf ihren Start in das Berufsleben vorbereiten und planen gemeinsame Informationsabende, Betriebsbesichtigungen, Bewerbungstrainings und Praktika.

Wir freuen uns auch weiterhin auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!